Lösungen und Immobilien - Ihr Makler in Prenden


Erreichen Sie uns 24h
Erreichen Sie uns 24h
Immobilienbewertung Prenden
Immobilienbewertung Prenden

Eigentümer von Immobilien in Prenden bewegen im Laufe der Zeit unterschiedliche Themen, u.a. altersgerechtes Wohnen, der Einbau eines Treppenliftes, Kurzeitpflege und häusliche Krankenpflege. Ist der Verbleib im eigenen Heim in Prenden nicht mehr möglich, stellen sich wichtige Fragen wie betreutes Wohnen, ein Pflegeheimplatz, das passende Umzugsunternehmen oder eine günstige Wohnungsauflösung. Damit ist häufig der Verkauf der eigenen Immobilie verbunden, wobei an vieles zu denken ist wie z. B.: die Grundstückspreise in Prenden, Immobilienwert, Marktwert, WertermittlungBauland, Flächennutzungsplan, Bodenrichtwert, Gutachterausschuss, Grundbuchamt, Katasteramt, Vermessungsamt, Energieausweis, Mietpreis in Prenden, Wohnfläche. Selbstverständlich helfen wir Ihnen als Makler in Prenden dabei.

Gerne können Sie prüfen, ob wir bereits jetzt den passenden Kaufinteressenten für Ihre Immobilie in Prenden haben.

Unsere Kaufinteressenten
Unsere Kaufinteressenten
veröffentlichte Immobilien
veröffentlichte Immobilien
Sie suchen in Prenden
Sie suchen in Prenden

Sie suchen eine Immobilie in Prenden? Wir informieren Sie vor Veröffentlichung über neue Angebote! Sie haben eine Immobilie gefunden? Gerne hilft Ihnen unser unabhängiger Finanzierungspartner und findet das für Sie günstigste Angebot aus über 300 Banken! 

Besonders stolz sind wir auf die Meinung unserer Kunden. Kunden sagen über uns, wir arbeiten sehr ehrlich, professionell und zuverlässig. Da uns als erfolgreiches Immobilienunternehmen für Berlin / Brandenburg und in Prenden genau das eine Herzensangelegenheit ist, freuen wir uns natürlich ganz besonders über dieses Bild in der Öffentlichkeit. Seit mehreren Jahren sind wir erfolgreich in der Welt der Immobilien als Makler auch in Prenden Zuhause. Bewerten auch Sie unsere Arbeit.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Ihre Meinung ist uns wichtig

Immobilienmakler in Prenden

 

Sie möchten Ihre Immobilie in Prenden verkaufen oder vermieten? Immobilienverkauf ist Vertrauenssache. Wir informieren Sie als Makler in Prenden unabhängig und kostenfrei. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und sichern Sie sich den bestmöglichen Verkaufspreis für Ihre Immobilie. Unsere kostenlose Immobilienbewertung und Markteinschätzung schafft Ihnen Planungssicherheit und gibt Ihnen die Chance, uns und unsere Arbeit als Makler in Prenden unverbindlich kennenzulernen. Rufen Sie uns an oder füllen Sie jetzt das Kontaktformular aus, wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ein breites Netzwerk über Prenden hinaus ist mehr als die halbe Miete

Selbstverständlich sind wir als Makler in Prenden Mitglied in Branchenverbänden wie dem IVD und greifen in diesem Netzwerk auf eine breite Basis von qualifizierten Kolleginnen und zusätzlichen Kaufinteressenten zurück.

Darüber hinaus sind wir als Makler in Prenden Teil verschiedener MLS Netzwerke. Dies ermöglicht uns, auf Immobilienangebote aber auch auf Kauf-/oder Mietinteressenten anderer Makler zurückzugreifen. Unter Multiple Listing Service versteht man eine Datenvernetzung, über die angeschlossene Immobilienmakler miteinander kooperieren und Gemeinschaftsgeschäfte abschließen können.

So erhalten unsere Kunden in Prenden immer das Beste, was der derzeitige Markt an Immobilien und Interessenten hergibt. 

Hausverwaltung & Grundstücksverwaltung in Prenden

Für ausgewählte Kunden übernehmen wir die fachgerechte Hausverwaltung Ihres Eigentums auch in Prenden. Unsere Leistungen sind die kaufmännische und auch technische Verwaltung Ihrer Immobilien in Prenden.

Wir bewirtschaften Ihre Gebäude und kümmern uns als Hausverwaltung auf Wunsch auch um einen funktionierenden Hausmeisterservice.

Die Zusammenstellung unserer Leistungen erfolgt individuell nach den Wünschen unserer Kunden.

Ihre Vorteile für Ihre Immobilien bzw. Ihre Unternehmung liegen klar auf der Hand: Werterhalt durch Bestandspflege, dadurch resultiert eine bessere Vermietbarkeit. Langfristig gesehen wird der Ertrag, den die Immobilie erwirtschaftet, erhöht und außerdem erreichen Sie durch eine optimal bewirtschaftete Immobilie eine größere Mieterzufriedenheit. Sie sparen Ihre Zeit und minimieren Ihre Risiken durch unsere kompetente Betreuung als Hausverwaltung in Prenden.

Hausverwaltung im Prenden
Hausverwaltung im Prenden

Prenden PLZ 16348

Prenden ist ein Ortsteil der Gemeinde Wandlitz, die im 14. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Gemeinde gehört zum Landkreis Barnim im Bundesland Brandenburg. Bis zum Jahr 2003 war Prenden eine selbstständige Gemeinde innerhalb des Amtes Wandlitz. Im Wandlitzer Ortsteil Prenden leben auf 17,46 km² 471 Einwohner, dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von 27,0 Einwohnern je km².

Geografische Lage

Prenden liegt im Naturpark Barnim inmitten von Kiefernwäldern etwa 32 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums von Berlin. Der zwischen dem südlich angrenzenden Strehlesee und dem nördlichen Bauersee gelegene Wandlitzer Ortsteil hatte im Jahr 2007 etwas über 500 Einwohner.

Das Gebiet der ehemaligen Gemeinde Prenden umfasste eine Fläche von 1746 Hektar. Es schloss den Kleinen Lottschesee nördlich von Klosterfelde mit ein und umfasste fast das gesamte Ufer des Mittelprendensees. Nördlich grenzte die ehemalige Gemeinde an Ruhlsdorf, östlich an die Stadt Biesenthal, südlich und westlich an die heutigen Wandlitzer Ortsteile Lanke und Klosterfelde.

Geschichte

Der Ortsname Prenden scheint von der früheren Bezeichnung „Prande“ für den nördlich des Dorfes liegenden Bauersee abgeleitet zu sein. Funde von Beilen und Äxten aus der Jungsteinzeit belegen eine Besiedlung des Gebietes weit vor der Entstehung des heutigen Ortes.

Das Dorf Prenden wurde im Jahre 1306 erstmals urkundlich erwähnt. Dabei handelt es sich um eine auf Pergament besiegelte Stellungnahme des Brandenburger Markgrafen Hermann III. zu territorialen Streitigkeiten und deren Schlichtung unter Adligen auf Mecklenburger Gebiet. Die Ausfertigung der Urkunde erfolgte laut Text am Abend des 23. Februar 1306 mit den Worten: „Gegeben und geschrieben im Dorf Pranden ('dorp tu pranden') im Jahr 1306 am Sankt Matthias Abend“. Das Fest des Heiligen Matthias wird am 24. Februar begangen.

Dorfkirche

Im Jahr 1861 besuchte Theodor Fontane den Ort Prenden, der das Innere der Kirche als „kahl“ und den Kirchhof als „verödet“ beschrieb. In seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg behandelt er das Dorf im Kapitel Von Sparrenland und Sparrenglocken, Bezug nehmend auf die Familie derer von Sparr, die über Jahrhunderte Besitzungen in Prenden hatte und die Entwicklung des Ortes prägte. Bekanntester Vertreter dieser Familie ist der kaiserliche Generalfeldmarschall und Reichsgraf Otto Christoph Freiherr von Sparr.

In den 1920er Jahren entwickelte sich Prenden zu einem Luftkurort vor allem für die Berliner Bevölkerung. Eine Postbuslinie wurde 1928 eingerichtet und ein Fremdenverkehrsverband gegründet. Noch heute bestehen einige Bungalow-Siedlungen an den nahen Seen und viele Erholungssuchende der Großstadt nutzen die waldreiche Umgebung des Ortes.

Hügel über dem „Objekt 5001“

Ein besonderes Bauwerk in Prenden ist die von 1978 bis 1983 entstandene unterirdische Kommandozentrale Objekt 5001 des Nationalen Verteidigungsrates (NVR) der Partei- und Staatsführung der DDR für den Kriegsfall. Es handelt sich dabei um eine kostspielige Bunkeranlage auf drei Ebenen unter der Erde an der Ützdorfer Straße, zwischen den Strombergen und dem Bogensee, die heute unter Denkmalschutz steht und nach Anmeldung von August bis Oktober 2008 erst- und letztmals besichtigt werden konnte (Objekt 17/5001 Prenden).

Das gesamte Bunkerareal steht im Fokus der Gemeindeverwaltung. Im Frühjahr 2008 ergab eine Beratung zwischen dem Eigentümer – Bund und Land Berlin – und Vertretern der Gemeinde, dass die Fläche zunächst als Sondergebiet Freizeit und Erholung auszuweisen ist und die Grundstücke danach verkauft werden sollen.

Nach Auflösung der Bezirke der DDR und Gründung des Landes Brandenburg am 3. Oktober 1990 war Prenden eine selbstständige Gemeinde im Kreis Bernau. Die Verwaltungsaufgaben wurden seit dem 1. Juli 1992 durch das Amt Wandlitz innerhalb des Landkreises Barnim wahrgenommen. Mit der Umwandlung des Amtes zur Gemeinde Wandlitz durch Landesgesetz zum 26. Oktober 2003 verlor der Ort Prenden seine Selbstständigkeit.  Die ehemalige Gemeinde ist seitdem Ortsteil der Großgemeinde Wandlitz. Eine Verfassungsbeschwerde aller amtsangehörigen Gemeinden gegen die kommunale Neugliederung vor dem Verfassungsgericht des Landes Brandenburg wurde am 16. Juni 2005 zurückgewiesen.

Einwohner

Im Jahr 1375 weist die Statistik nach Kaiser Karls Landbuch 9 Hufner (mit Familien), 14 besitzlose Landarbeiter (mit Familien), eine Müllersfamilie, einen Pfarrer, einen Lehnschulzen und die beiden Ritter aus dem Geschlecht der Sparrs aus.  Das sind demnach etwa 100 Personen, wenn mit rund 4 Personen pro Haushalt gerechnet wird.

Am 25. Mai 2014 fanden die letzten Kommunalwahlen statt. Die Wahlbeteiligung betrug 50,2 Prozent der wahlberechtigten Einwohner. Der Ortsbeirat besteht aus drei Personen. Die Tabelle zeigt die Ergebnisse dieser Wahl.

Der Ortsbeirat hat beratende Funktion für die Gemeindevertretung von Wandlitz bezüglich der Entscheidungen des Gremiums, die den Ortsteil Lanke betreffen. Einige der Vertreter des Ortsbeirates sind gleichzeitig Gemeindevertreter.

Ortsvorsteher

Das frühere Amt des Bürgermeisters wird seit der Fusion mit Wandlitz von einem Ortsvorsteher, zunächst auch Ortsteilbürgermeister genannt, wahrgenommen. Am 13. Oktober 2008 wurde Hans-Joachim Auge (Mitglied der SPD) in dieses Amt gewählt und bei der Kommunalwahl 2014 darin bestätigt. Er hält montags von 17 bis 19 Uhr Bürgersprechstunden im Gebäude Prendener Dorfstraße 43 ab.

Wirtschaft

Die ersten Einwohner des Ortes waren Bauern, Landarbeiter, ein Pfarrer, Handwerker und ein Lehnschulze. Bald kamen Bäcker, Fleischer, Tischler, eine Gemeindeschwester und Angestellte einer Poststelle hinzu. Im beginnenden 20. Jahrhundert spielte neben der Selbstversorgung mit landwirtschaftlichen Produkten der Fremdenverkehr eine immer wichtigere Rolle im Wirtschaftsleben des Ortes. Es etablierten sich Hotels, Ausflugsgaststätten und Vereine.  Nach dem Zweiten Weltkrieg brach der Tourismus zusammen, es blieben die Versorgungseinrichtungen wie Fleischerei, ein Fischereibetrieb und Lebensmittelläden und ein Volkspolizeiposten (Abschnittsbevollmächtigter) wurde eingerichtet. Im Zusammenhang mit dem Bau des Staatsbunkers gab es gelegentlich Jagdveranstaltungen, so dass ein Jagdhotel entstand. Seit der Wende wird versucht, die Wirtschaft von Prenden wieder mehr auf Tourismus auszurichten.

Bildung

Von 1913 bis 1968 gab es im Dorf eine Mehrklassenschule, in der alle Kinder aus Prenden bis zum Abschluss der achten Klasse lernen konnten. Nach 1968 mussten die Schulkinder Schulen in Nachbarorten besuchen, wozu wochentags ein Schulbus unterwegs war. Auch über einen Kindergarten verfügte der Ort bis 1997, dann wurde er geschlossen. Die Kinderbetreuung vor Ort ist seither nur noch über Tagesmütter möglich.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bau- und Bodendenkmale

Die Dorfkirche von Prenden aus dem 16. Jahrhundert mit Fachwerk-Glockenturm ist kultureller Mittelpunkt des Ortes. In den Jahren 1998 bis 2001 wurde das Äußere der Kirche restauriert. Sie dient neben den Gottesdiensten als Veranstaltungsort für Ausstellungen und Konzerte.

Naturdenkmal Riesenstein am Strehlesee

Am Nordostufer des Strehlesees nahe dem Dorf liegt ein aus dem Gebiet des heutigen Schweden stammender Findling, ein Relikt der eiszeitlichen Vergletscherung. Er besteht aus Revsund-Granit, ist 3,85 Meter lang, 2,85 Meter breit, 1,45 Meter hoch, hat einen Umfang von 10,3 Metern und soll etwa 23 Tonnen wiegen. An seiner Nordseite wurde eine Inschrift zum Gedenken an Kaiser Wilhelm II. angebracht.

Um die auf dem Stein gefundenen Abdrücke rankt sich eine Sage. Danach hatte vor langer Zeit ein Riese (oder der Teufel) eine Handvoll Steine auf den Glockenturm der Dorfkirche geworfen, weil ihn das schöne, aber laute Geläut störte. Der Kirchturm wurde nicht getroffen, zwei der fünf geworfenen Steine blieben am Strehlesee liegen, drei flogen zu weit und ihre Spritzer aus dem Wandlitzer See bildeten die drei heiligen Pfühle. Der kleinere Stein wurde 1887 auf einem speziell für ihn umgebauten Wagen eine Woche lang nach Berlin transportiert, wo er einen Platz im Humboldthain erhielt. Durch den Transport wurde die Landstraße an vielen Stellen beschädigt und musste ausgebessert werden. So wurde der größere Stein vom Strehlesee mit dem Handabdruck des Teufels schließlich liegen gelassen. Er erhielt den Namen Riesenstein oder Teufelsstein und liegt noch heute dort.

Regelmäßige Veranstaltungen

Ein traditionelles Weihnachtsbaumverbrennen, Ostereiertrudeln, Dorfkirchensommer – vielfältiges kulturelles Programm in der restaurierten Dorfkirche, u.a. ein Tag der offenen Tür oder Musikdarbietungen sowie ein Dorffest im August jeden Jahres sind hier erwähnenswert.

Vereine

 

Der am längsten bestehende Verein ist die Freiwillige Ortsfeuerwehr. 1956 gründete sich der Anglerverein Prenden, 1993 fand die Schützengilde Prenden-Lanke 1993 e.V. Mitglieder im Ort und um das Jahr 2000 etablierte sich der Golfclub Prenden e.V., der südöstlich des Ortes 27 Spielbahnen unterhält. Die noch zu DDR-Zeiten gegründete Organisation Volkssolidarität ist mit einer Betreuungseinrichtung ebenfalls vor Ort.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Prenden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creativ Commons Attribution/ShareAlike. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Umzugsservice

»  Umzugsfirmen

»  Wohnungsauflösungen

»  Einlagerungen

Eigentumsverwaltung

»  Hausverwaltungen

»  Vermietungen

»  Handwerksfirmen

Energieberatung

»  Energieausweis

»  Photovoltaik