Baufinanzierung - Vergleich und Tipps

So sparen Sie bei der Immobilienfinanzierung ein Vermögen

 

Aufgrund der hohen Summen und der langen Laufzeiten eines Baukredits können Sie bei günstiger Baufinanzierung jede Menge sparen. Neben der Zinshöhe ist das passende Konzept ausschlaggebend. Das Angebot einer einzelnen Bank für Immobilienfinanzierungen können Sie mit den Zinssätzen der großen Kreditvermittler zur besseren Übersicht vergleichen. Entwickeln Sie ein erstes Finanzierungskonzept für Ihre Baufinanzierung und besprechen dieses dann mit einem Berater. Lassen Sie sich ein Angebot für Ihre Baufinanzierung geben. Prüfen Sie, ob die Baufinanzierung stimmig ist und der Zins passt. Halten Sie die aktuelle Entwicklung der Darlehenszinsen im Blick. Sind die Bauzinsen günstig, sollte eine lange Laufzeit gewählt werden, um sich vor steigenden Zinsen in der Zukunft zu schützen. Mit der Tilgungsrate zahlen Sie die eigentliche Kreditsumme ab, diese sollte mind. 2 % oder mehr betragen. Je mehr Eigenkapital (mind. 20 %) Sie mitbringen, desto weniger Zinslast entsteht. Vereinbaren Sie die Möglichkeit von Sondertilgungen und erkundigen Sie sich, ob ein Tilgungssatzwechsel möglich ist. Lassen Sie prüfen, ob Ihnen Fördermöglichkeiten zustehen.

 

Die Rahmenbedingungen einer Baufinanzierung

Als Sicherheit lassen sich die kreditgebenden Institute bei einer Baufinanzierung ein Zugriffsrecht auf Ihre Immobilie einräumen, entweder als Grundschuld oder als Hypothek. Der Unterschied besteht darin, dass die Hypothek entspricht der Höhe nach dem aktuellen Stand des Kreditkontos, die Grundschuld hingegen in unabhängig von der aktuellen Kreditschuld und steht mit gleicher Höhe solange im Grundbuch, bis sie gelöscht wird. Beide Sicherheiten werden im Grundbuch eingetragen. Der eingetragene Rang im Grundbuch legt die Reihenfolge fest, in der die Gläubiger im Falle einer Zwangsversteigerung befriedigt werden. Demnach strebt die Bank jeweils den besten Rang an und vergibt hier die besten Konditionen. Nach Tilgung der Kreditschuld kann die eingetragene Sicherheit über einen zu beauftragenden Notar auf Antrag bei dem zuständigen Grundbuchamt gelöscht werden

Vorbereitung der Immobilienfinanzierung - wichtige Unterlagen

Objektunterlagen:

Innen- und Außenfotos des Objekts

Baubeschreibung

Lageplan/Flurkarte

Grundbuchauszug

Kaufvertrag (ggf. Entwurf)

ggf. Teilungserklärung

bei Erbbaurecht: Erbbaurechtsvertrag

Wohngebäudeversicherung (Nachweis)

Berechnung des umbauten Raumes

Wohnflächenberechnung

Schnittzeichnung mit Maßangaben (bei Häusern)

Grundriss (mit Maßangaben)

Kostenaufstellung der Baumaßnahmen 

Aufstellung der geplanten Eigenleistungen

Persönliche Unterlagen

-          Kopien der Personalausweise

-          Lohn-/Gehaltsnachweise der letzten drei Monate

-          bei Selbständigen: Aktuelle BWA mit Summen- und Saldenliste

-          Letzter Einkommenssteuerbescheid (einschl. Einkommenssteuererklärung)

-          bei Selbständigen: letzten drei Jahresabschlüsse

-          bei geschäftsführenden Gesellschaftern: Gesellschaftsvertrag, HR-Auszug

-          ggf. Darlehensverträge

-          Nachweis private Krankenversicherung 

-          ggf. Scheidungs-/Unterhalts-/Gütertrennung/Ehescheidungsfolgenvereinbarung


Konditionen der Baufinanzierung vergleichen

Da es zahlreiche Angebote für Baufinanzierungen gibt, sollten Sie sich einen umfassenden Überblick verschaffen. Laufzeiten, Tilgungsraten, Eigenkapitel und eventuelle Fördermöglichkeiten haben einen erheblichen Einfluss auf die Kosten Ihrer Baufinanzierung.

Leben Sie die wichtigsten Eckpunkte Ihrer Baufinanzierung, unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen finanziellen Möglichkeiten fest. Aufgrund Ihrer individuellen Konditionen können Sie unter den Angeboten der Baufinanzierer Vergleiche ziehen. Vergleichen Sie nicht nur die bekannten Anbieter, sondern auch die weniger bekannten oder regionalen Anbieter.

Holen Sie sich bei den für Sie infrage kommenden Baufinanzierungsanbietern jeweils Angebote ein

Was Sie bei Ihrer Baufinanzierung beachten bzw. vermeiden sollten

Rechnen Sie nicht nur mit dem Kaufpreis, sondern bedenken auch die Zusatzkosten bei der Baufinanzierung (Grunderwerbskosten, Notar- und Grundbuchkosten, Maklerkosten

Nachfinanzierung vermeiden und Extrakosten im Kostenplan berücksichtigen.

Ausreichend Eigenkapital: 10 - 20 % Eigenkapital sollten es zuzüglich der Nebenkosten sein

Während der Immobilienfinanzierung fallen weiterhin Lebenshaltungskosten an. Diese müssen bei Planung berücksichtigt werden, um die Baufinanzierung des neuen Heims zu gewährleisten.

Eine zu niedrige Tilgung bei der Baufinanzierung verführt zu einem höheren Kredit, wodurch jedoch die Schulden nicht wirklich abgebaut werden. Dies führt bei einer eventuellen Anschlussfinanzierung zu Zusatzkosten

Sichern Sie sich so lange wie möglich das derzeitige niedrige Zinsniveau.

Ziehen Sie anstatt starrer Raten eine flexible Baufinanzierung (Sondertilgungen etc.) in Betracht, um ggf. Ihre Immobilienfinanzierung an Ihre Lebensumstände anpassen zu können.

Prüfung Sie Fördermöglichkeiten für Baufinanzierungen (KfW-Bank etc.) 

Vertrauen Sie nicht nur Ihrer Hausbank bei der Immobilienfinanzierung, sondern holen Sie sich Vergleichsmöglichkeiten

Mit staatlicher Förderung das Vorhaben sichern

 

Durch Zuschüsse, steuerliche Vergünstigungen oder Darlehen zu günstigen Zinsen können Sie sich Unterstützung durch stattliche Förderungen bei Ihrer Baufinanzierungen holen. Wichtig ist, dass Sie (die meisten) Förderungen vor der jeweiligen Maßnahme beantragen müssen.

Wohn-Riester (Eigenheimrente)

Um Zuschüsse vom Staat für eine Baufinanzierung zu erhalten, wird ein Teil Ihres Einkommens in einen Wohn-Riester-Vertrag eingezahlt. Diese Einzahlungen können als Sonderausgaben von der Steuer abgesetzt werden, müssen aber für eine Immobilie verwendet werden. Lohnend ist diese Art der Förderung für Familien mit Kindern und Gutverdiener.

Wohnraumförderung

Der Staat fördert, für einkommensschwachen Familien, den Bau neuer Häuser durch zinsgünstige Darlehen, finanzielle Zuschüsse oder vergünstigtes Bauland. Die Förderung zur Baufinanzierung gilt für Haushalte, deren Jahreseinkommen bestimmte Beträge nicht übersteigt, gleichwohl müssen genug Eigenmittel mitgebracht werden.

Baukindergeld

Für Familien gibt es rückwirkend zum 01.01.2018 die Möglichkeit, einen Zuschuss in Höhe von 1.200,00 EUR pro Kind und Jahr vom Staat zu erhalten, sofern sie ein zu versteuerndes Haushaltseinkommen von max. 75.000,00 EUR (plus 15.000,00 EUR Freigrenze pro Kind) haben. Zu beachten ist die geplante Antragsfrist bis Ende 2020. Mit dieser Förderung sollen Familien bei der Schaffung von Eigentum unterstützt werden.

KfW-Darlehen

Sofern ein Eigenheim erbaut oder gekauft wird, vergibt die KfW-Bank zinsgünstige Kredite und hilft so bei der Immobilienfinanzierung. Es werden hierbei nicht nur die reinen Baukosten, sondern auch Grundstücks- und Baunebenkosten sowie Kosten der Außenanlage berücksichtigt. Beim Kauf einer Immobilie lassen sich Umbau- und Sanierungskosten in die Förderung mit einbeziehen.

Eigenheimförderung der Länder und Kommunen

Je nach Bundesland werden zu unterschiedlichen Förderungsbedingungen günstige Darlehen und Zuschüsse für den Bau oder den Kauf eines Eigenheims gewährt. Detaillierte Informationen können Sie über die jeweilige Landesbank einholen. In der Regel wird der Förderantrag für Ihre Baufinanzierung dann beim Landratsamt oder im zuständigen Referat gestellt.  Teilweise wird auch der Zuzug in eine bestimmte Region gefördert.

Förderungen für Modernisieren und Sanieren 

Werden durch Modernisierung und Sanierung noch bessere Werte erreicht, als die EnEV fordert, können bestimmte Maßnahmen von der KfW-Bank gefördert werden. Gleiches gilt für den Umstieg auf erneuerbare Energien. Auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert unter bestimmten Umständen durch Zuschüsse den Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen. Beide Förderungen (durch KfW und BafA) können auch kombiniert werden.

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Baufinanzierungsangebot an

Unser Baufinanzierungspartner vergleicht und bündelt das Angebot von weit mehr als 300 Banken, Sparkassen und Versicherungen. Holen Sie sich mit einer Anfrage den Vergleich und den besten Zinssatz.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Baufinanzierung - So funktioniert's

Entschuldigung - die Inhalte dieser Seite werden gerade neu bearbeitet!