Unterschied zwischen Darlehen und Kredit

Magazin

Unterschied zwischen Darlehen und Kredit

Häufig weiß man nicht, welcher Begriff nun zu verwenden ist. Gerade in Berlin/Brandenburg wird immer häufiger investiert. Wenn Sie Ihren Freunden oder Familienangehörigen darüber berichten, eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen, fallen dabei sicher sowohl der Begriff Darlehen als auch der Begriff Kredit. Die Eltern sprechen beispielsweise von dem Einen, die Geschwister sprechen von dem Anderen, der Schwager wechselt immer hin und her und eigentlich stellt niemand die Anwendung der beiden Begriffe in Frage.

Wann genau spricht man von einem Darlehen, wann von einem Kredit?

Im alltäglichen Gebrauch wird kaum zwischen den beiden Begriffen unterschieden. Üblicherweise spricht man von einem Darlehen, wenn es sich um höhere Beträge und längere Laufzeiten handelt. Genau sind diese Beträge jedoch nicht festgelegt. Handelt es sich um kleine Beträge und kürzere Laufzeiten, so wird von einem Kredit gesprochen. Sofern Sie sich das so merken, sind Sie bereits auf der sicheren Seite.

Wie sieht die Rechtslage aus?

Auch wenn wir im alltäglichen Gebrauch kaum zwischen Darlehen und Kredit unterscheiden, gibt es rechtlich gesehen einen Unterscheid: Die §§ 488-490 BGB besagen, dass ein Kredit als Oberbegriff einer Geldanleihe verstanden wird. Ein Darlehen hingegen ist eine Unterform des Kredits. Für die unterschiedlichen Kreditformen ist die Länge der Laufzeit entscheidend. Man unterscheidet hierbei zwischen den kurz-, mittel- und langfristigen Krediten. Interessant zu wissen, ist, dass das Bürgerliche Gesetzbuch auch dann für einen Kredit gilt, wenn von einem Darlehen gesprochen wird.

Das sollten Sie noch wissen

Für ein Darlehen werden noch weitere Sicherheiten von der Bank gefordert. Weitere Sicherheiten können hier beispielsweise in Form einer Hypothek oder ähnliches sein. Einen Kredit hingegen handelt man direkt mit der Bank aus.

Der Vorteil eines Darlehens gegenüber einem Kredit ist, dass bei einem Darlehen geringere Zinsen bei langer Laufzeit und hohen Beträgen anfallen. Bei einem Kredit hingegen sind die Zinsen weitaus höher.

Um Ihnen nochmals besser verstehen zu geben, wann Sie welchen Begriff verwenden, finden Sie hier im Folgenden ein Beispiel: Man spricht bei großen Bauprojekten z.B. dem Bau eines Mehrfamilienhauses von einem Darlehen, da hierfür meist höhere Beträge sowie längere Laufzeiten vereinbart werden.

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Immobilienmakler Newsletter

Weitere Themen & Fragen