Lösungen und Immobilien - Ihr Makler in Waldheim


Erreichen Sie uns 24h
Erreichen Sie uns 24h
Immobilienbewertung Waldheim
Immobilienbewertung Waldheim

Eigentümer von Immobilien in Waldheim bewegen im Laufe der Zeit unterschiedliche Themen, u.a. altersgerechtes Wohnen, der Einbau eines Treppenliftes, Kurzeitpflege und häusliche Krankenpflege. Ist der Verbleib im eigenen Heim in Waldheim nicht mehr möglich, stellen sich wichtige Fragen wie betreutes Wohnen, ein Pflegeheimplatz, das passende Umzugsunternehmen oder eine günstige Wohnungsauflösung. Damit ist häufig der Verkauf der eigenen Immobilie verbunden, wobei an vieles zu denken ist wie z. B.: die Grundstückspreise in Waldheim, Immobilienwert, Marktwert, WertermittlungBauland, Flächennutzungsplan, Bodenrichtwert, Gutachterausschuss, Grundbuchamt, Katasteramt, Vermessungsamt, Energieausweis, Mietpreis in Waldheim, Wohnfläche. Selbstverständlich helfen wir Ihnen als Makler in Waldheim dabei. Gerne können Sie prüfen, ob wir bereits jetzt den passenden Kaufinteressenten für Ihre Immobilie in Waldheim haben.

Unsere Kaufinteressenten
Unsere Kaufinteressenten
veröffentlichte Immobilien
veröffentlichte Immobilien
Sie suchen in Waldheim
Sie suchen in Waldheim

Sie suchen eine Immobilie in Waldheim? Wir informieren Sie vor Veröffentlichung über neue Angebote! Sie haben eine Immobilie gefunden? Gerne hilft Ihnen unser unabhängiger Finanzierungspartner und findet das für Sie günstigste Angebot aus über 300 Banken! 

Besonders stolz sind wir auf die Meinung unserer Kunden. Kunden sagen über uns, wir arbeiten sehr ehrlich, professionell und zuverlässig. Da uns als erfolgreiches Immobilienunternehmen für Berlin / Brandenburg und in Waldheim genau das eine Herzensangelegenheit ist, freuen wir uns natürlich ganz besonders über dieses Bild in der Öffentlichkeit. Seit mehreren Jahren sind wir erfolgreich in der Welt der Immobilien als Makler auch in Waldheim Zuhause. Bewerten auch Sie unsere Arbeit.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Ihre Meinung ist uns wichtig

Immobilienmakler in Waldheim

 

Sie möchten Ihre Immobilie in Waldheim verkaufen oder vermieten? Immobilienverkauf ist Vertrauenssache. Wir informieren Sie als Makler in Waldheim unabhängig und kostenfrei. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und sichern Sie sich den bestmöglichen Verkaufspreis für Ihre Immobilie. Unsere kostenlose Immobilienbewertung und Markteinschätzung schafft Ihnen Planungssicherheit und gibt Ihnen die Chance, uns und unsere Arbeit als Makler in Waldheim unverbindlich kennenzulernen. Rufen Sie uns an oder füllen Sie jetzt das Kontaktformular aus, wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ein breites Netzwerk über Waldheim hinaus ist mehr als die halbe Miete

Selbstverständlich sind wir als Makler in Waldheim Mitglied in Branchenverbänden wie dem IVD und greifen in diesem Netzwerk auf eine breite Basis von qualifizierten Kolleginnen und zusätzlichen Kaufinteressenten zurück.

Darüber hinaus sind wir als Makler in Waldheim Teil verschiedener MLS Netzwerke. Dies ermöglicht uns, auf Immobilienangebote aber auch auf Kauf-/oder Mietinteressenten anderer Makler zurückzugreifen. Unter Multiple Listing Service versteht man eine Datenvernetzung, über die angeschlossene Immobilienmakler miteinander kooperieren und Gemeinschaftsgeschäfte abschließen können.

So erhalten unsere Kunden in Waldheim immer das Beste, was der derzeitige Markt an Immobilien und Interessenten hergibt. 

Hausverwaltung & Grundstücksverwaltung in Waldheim

Für ausgewählte Kunden übernehmen wir die fachgerechte Hausverwaltung Ihres Eigentums auch in Waldheim. Unsere Leistungen sind die kaufmännische und auch technische Verwaltung Ihrer Immobilien in Waldheim. Wir bewirtschaften Ihre Gebäude und kümmern uns als Hausverwaltung auf Wunsch auch um einen funktionierenden Hausmeisterservice. Die Zusammenstellung unserer Leistungen erfolgt individuell nach den Wünschen unserer Kunden. Ihre Vorteile für Ihre Immobilien bzw. Ihre Unternehmung liegen klar auf der Hand: Werterhalt durch Bestandspflege, dadurch resultiert eine bessere Vermietbarkeit. Langfristig gesehen wird der Ertrag, den die Immobilie erwirtschaftet, erhöht und außerdem erreichen Sie durch eine optimal bewirtschaftete Immobilie eine größere Mieterzufriedenheit. Sie sparen Ihre Zeit und minimieren Ihre Risiken durch unsere kompetente Betreuung als Hausverwaltung in Waldheim.

Hausverwaltung in Waldheim
Hausverwaltung in Waldheim

Waldheim PLZ 14612

Die ehemalige Kolonie Waldheim ist heute ein Ortsteil der Stadt Falkensee im Landkreis Havelland in Brandenburg. Das in sich geschlossene Siedlungsgebiet Waldheim liegt im Nordwesten der Stadt zwischen der „Heimschen Heide“ und dem Bredower Forst und umfasst etwa 44 Hektar. Es wird weitläufig umgrenzt von der Nauener Straße, der Berlin-Hamburger Bahn und dem Berliner Außenring der Eisenbahn.

Geschichte:

Der Ortsteil wurde im Jahr 1900 gegründet. Das stark durchfeuchtete Waldgebiet mit dem ursprünglichen Namen „Faule Lake“ war 1898 als Teil des Rittergutes Seegefeld von dem Kaufmann B. Ehlers an die Deutsche Ansiedlungsbank verkauft worden und gehörte bis dahin zum Gutsbezirk Seegefeld, den die Bank nach dem Erwerb in die Kolonien Neufinkenkrug, Waldheim und Neu-Seegefeld aufteilte. Zunächst gab es jedoch keine behördlichen Genehmigungen zur Besiedlung des Areals. Auf Initiative der Ansiedlungsbank erfolgte die Gründung der „Bau- und Sparverein Finkenkrug eGmbH“ zur Verwaltung und Erschließung der Kolonie Waldheim, wodurch man in der Folge 15 Bausparwillige als Siedler gewinnen konnte. In einer behördlich geforderten „Kolonisationsurkunde“ schrieb man freizuhaltende Flächen für den Bau von Kirche, Schule und Gemeindeplätzen fest. Zuletzt musste für die gesamte Kolonie eine Hypothek von 50.000 Mark als Sicherheit hinterlegt werden. Nachdem weitere grundsätzliche Bedenken unter anderem der Seegefelder Forstverwaltung unter Forstmeister und Amtsvorsteher Kopp gegen eine Besiedlung teilweise gerichtlich zu klären waren (da man auf ein beliebtes Jagdrevier nicht ohne weiteres verzichten wollte), gab es schließlich baupolizeiliche Auflagen zur Anlegung von Entwässerungsgräben und zur Anschüttung von Straßen, da das Gebiet im Frühjahr oft unter Wasser stand und die Behörde es insgesamt als zu sumpfig einschätzte. Der „Bau- und Sparverein Finkenkrug“ erwarb hierzu von der Gemeinde Falkenhagen einen Teil der Falkenhagener Sandberge, um mit diesem Sand die verlangten Straßen anlegen zu können. Zwischen 1899 und 1900 wurden so die „Straße 1“ (heute „An der Rehwiese“) und „2“ (heute „Hirschsprung“) angelegt. Anfang 1903 berichtete das „Osthavelländische Kreisblatt“ über den aufwändigen Transport des erforderlichen Erdbodens „auf einer Feldbahn in Kipploren, die von Pferden gezogen werden“. Die „Kolonie an der Faulen Laake“ ließ demnach "ihr ganzes Terrain" um 75 Zentimeter erhöhen.

Im Jahr 1901 konnten die ersten zwölf Häuser gebaut werden, ab 1902 wurden erste Kaufverträge abgeschlossen. Als erster Bewohner Waldheims ist Wilhelm Hardt vermerkt. In den Jahren 1910 bis 1912 verlegte man in der Kolonie erste Gas- und Wasserleitungen (Gaslieferung aus Seegefeld, Wasserzuleitung aus Nauen). Zu Beginn des Ersten Weltkriegs standen in Waldheim etwa 20 Häuser. Zwischen 1918 und 1922 nahmen die Grundstückskäufe stärker zu. Ein „Halbzug“ der Freiwilligen Feuerwehr wurde in dieser Zeit in der Siedlung stationiert. Die „Neufinkenkruger Zeitung“ berichtete am 14. Juni 1924 von einem „Großfeuer“ in Waldheim, bei welchem es einen Verletzten gab und dem ein Nebengebäude und diverse Holz- und Heuvorräte zum Opfer fielen. Am 1. Oktober 1925 schlossen sich Neufinkenkrug und Waldheim zu einer eigenen Kirchengemeinde zusammen.

Nach Zusammenlegung von Falkenhagen und Seegefeld im Jahr 1923 zur „größten Landgemeinde Deutschlands“ wurde im Zuge des Austauschs von Ländereien die Gemeinde Falkensee am 1. April 1927 Eigentümerin von Waldheim. Weitere Straßenzüge wurden erschlossen und neue Siedler angelockt. Durch die Eingemeindung des Gutsbezirks Damsbrück am 1. Oktober 1928 gelangte schließlich auch das Forsthaus Waldheim in den Besitz der neuen Gemeinde. Etwa in dieser Zeit legten Waldheimer Anwohner in Eigeninitiative die rund 900 m lange und 2,50 Meter breite Eichkätzchenallee als ausschließlichen Fuß- und Radweg zum 1908 fertiggestellten Bahnhof Finkenkrug an. Vermutlich in den 1930er Jahren erhielt schließlich auch der Schwarzwildweg als eine der beiden Hauptachsen Waldheims durch Pflasterung eine feste Straßendecke.

Die ursprüngliche Planung des Berliner Autobahnringes sah vor, den Ring und die aus Hamburg kommende Autobahn zangenartig direkt an Waldheim vorbeizuführen. Der Ring wäre dabei westlich auf dem heutigen Berliner Eisenbahn-Außenring verlaufen, die Autobahn nach Hamburg von der Reichsstraße 5 kommend wäre in Dammlage auf dem jetzt bewaldeten Abschnitt zwischen Waldheim und Havelländer Weg/Karl-Marx-Straße verlaufen. Das Autobahnkreuz hätte sich in etwa auf Höhe des jetzigen Bahnüberganges Ri Brieselang befunden.

Im Zweiten Weltkrieg warfen Alliierte Bomberverbände zum Kriegsende fünf Sprengbomben über Waldheim ab, die zwei Häuser völlig zerstörten und ein weiteres beschädigten.

1953 wurde der nahe gelegene Bahnhof „Falkenhagen (Kr Nauen)“ am Berliner Außenring als dritter Bahnhof der Gemeinde Falkensee fertiggestellt, wodurch der etwas abgelegene Ortsteil Waldheim eine starke verkehrsstrukturelle Verbesserung erfuhr und von nun an über zwei Bahnhöfe erreichbar war. Bis in die siebziger/ achtziger Jahre existierten in der Siedlung drei kleine Lebensmittelläden (private und staatliche Geschäfte), eine Gärtnerei und ein Lokal namens „Zur Wilden Sau“ (zuletzt auch gelegentlich als Klubhaus für Vereinssitzungen und für Veranstaltungen genutzt).

Ab 1990 war ein stärkerer Zuzug nach Waldheim zu verzeichnen. So stieg die Einwohnerzahl von 317 Einwohner im Jahre 1989 auf 806 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2007) an. Für Aufruhr sorgte 1998 ein Umweltskandal, als die bis dahin unbefestigte Straße „Hasenwinkel“ neben weiteren 18 Straßen in Falkensee durch Aufbringen von Recycling-Material provisorisch befestigt wurde und die Anlieger in diesem Belag Asbestabfälle vorfanden. In der Folge erhielten sowohl der Hasenwinkel als auch die weiteren 18 kontaminierten Straßen eine Asphaltdecke zum Versiegeln der gesundheitsgefährdenden Materialien. In den Jahren 2008 und 2009 wird Waldheim als eine der letzten Regionen im Falkenseer Stadtgebiet an das öffentliche Abwassernetz in Falkensee angeschlossen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Waldheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creativ Commons Attribution/ShareAlike. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Umzugsservice

»  Umzugsfirmen

»  Wohnungsauflösungen

»  Einlagerungen

Eigentumsverwaltung

»  Hausverwaltungen

»  Vermietungen

»  Handwerksfirmen

Energieberatung

»  Energieausweis

»  Photovoltaik